Exklusives Grappa-Angebot
Gratis-Lieferung ab CHF 149
Lieferung per Planzer Paket

Costa del Sole, Moscato passito

CHF 29.50

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: VDALM00002
Produzent: La Morandina
Alkohol: 15.5 %
Denominazione: Vdt
Trinkreife: bereit + 5-8 Jahre
Region: Piemont
Traubensorten: Moscato, Riesling
Flaschengrösse: 375 ml

Der Costa del Sole besteht aus 60% Moscato und 40% Riesling. Die Trauben werden an der Rebe hängend trocknen gelassen und verlieren so einen grossen Teil des Fruchtsaftes. Diese Methode ist riskant, da die Trauben dem Wetter und den äusseren Umständen ausgeliefert sind. Falls Fäulnis oder andere Krankheiten eintreten, verliert man diese späte Ernte. Wenn alles optimal verläuft, können Ende November hochkonzentrierte Beeren geerntet werden. Aufgrund der sehr hohen Zuckerkonzentration kann die alkoholische Gärung im Barrique bis zu einem Jahr dauern. Am Ende erhält man einen intensiven Dessertwein mit Aromen von getrockneten Aprikosen, Feigen und Honig und einem Restzuckergehalt von etwa 170 Gramm pro Liter. Der Riesling in der Assemblage sorgt für eine prägnante Säure, welche dem Wein die nötige Balance gibt.

Farbe: Gelb mit goldenen Reflexen.
Bouquet: Intensiv, warm, mit einem Hauch von Aprikosen, Pfirsiche in Sirup, Rosmarin und Feigenmarmelade.
Geschmack: Rund mit verlockenden aromatischen Düften und ein frisches Finish mit einem moderaten verbleibenden Zucker.

Weinberg: Traditionelle Guyot-Erziehung, Alter 65-80 Jahre, Ertrag pro Hektar 10 Zentner Trauben.
Trocknung: Nach dem Schnitt der Pflanzen Anfang September werden die Trauben an den Trieben bis zur Ernte im November getrocknet. Es handelt sich um eine Form der Trocknung, die den Regeln der Natur folgt, und es ist zu hoffen, dass das Klima keine abrupten Veränderungen erfährt, um so den aktuellen Jahrgang zu gefährden, wie es in vielen Jahren oft der Fall ist, wenn man bedenkt, dass die Flaschen von 1990 bis 2000 nur vier Jahrgänge abgefüllt wurden.
Vinifikation: Nach einer langen Pressung fermentiert der gewonnene Nektar etwa 1 Jahr lang in kleinen Fässern.

pro 100g

Brennwertkcal / kj
Fett g
davon gesättigte Fettsäuren     g
Kohlenhydrate g
davon Zucker g
Ballaststoffe g
Eiweiss g
Salz g

Im Jahr 1988 gründen die Brüder Giulio und Paolo Morando das Weingut La Morandina in den Hügeln von Castiglione Tinella. Die enge Verknüpfung mit dem Land, führte dazu, diesen Teil der Langa, in dem die Familie seit jeher ansässig war, als “Collina Morandini” zu bezeichnen. Diese Zone des Piemonts ist vor allem für die Produktion des Moscato d’Asti bekannt. Böden und Klima sind ideal für diese Sorte um deren Feinheit und Aromatik. Die Rebberge für den Moscato befinden sich auf der „Collina Morandini“ in einer Höhe zwischen 280 und 400 Metern und haben ein beachtliches Durchschnittsalter von 40 Jahren.
Im Keller verschmelzen zwei Seelen ineinander: die Tradition der kleinen Holzfässer, deren Duft alte Geschichten in Erinnerung ruft, die bei Kerzenlicht und im Schein der roten Backsteine der Kellerwände hier erzählt wurden, sowie die für die Produktion des Moscato angewandten Technologien mit den modernen Edelstahltanks, die den Duft und das Aroma der Weine bewahren.

zum Produzenten

Weitere Artikel von La Morandina ansehen

Moscato d'Asti Canelli
Moscato d'Asti Canelli
Die Rebberge für den Moscato befinden sich auf der „Collina Morandini“ in einer Höhe zwischen 280 und 400 Metern und haben ein beachtliches Durchschnittsalter von 40 Jahren. Diese beiden Faktoren geben dem Wein Substanz, Finesse und Frische. Der Moscato d’Asti wird im Drucktank vergoren, was zur Produktion der Kohlensäure und deren Bindung im Wein notwendig ist. Bei etwa 5 Vol% Alkohol wird die Gärung abgebrochen und der Wein behält eine feine Restsüsse.
Jahrgang : 2023
CHF 15.00