Exklusives Grappa-Angebot
Gratis-Lieferung ab CHF 149
Lieferung per Planzer Paket

Roero Riserva

BIO

CHF 38.00

Sofort verfügbar, Lieferzeit: 3-5 Arbeitstage

Flasche
Produktnummer: 300639
Produzent: Cascina Val del Prete
Alkohol: 15 %
Denominazione: DOCG
Jahrgang: 2016
Serviertemperatur: 17-18° C
Trinkreife: bereit + 3-5 Jahre
Region: Piemont
Traubensorten: Nebbiolo
Anbau: biologisch
Anzahl Rebsorten: Reinsortig
Flaschengrösse: 75 cl
Im Glas leuchtet der Roero Riserva in einem schönen Rubinrot mit leicht aufhellendem Rand. Die Nase enthüllt feine, süssliche Aromen von Erdbeermarmelade, welche mit Kirsch- und Zwetschgennoten untermalt werden. Der Gaumen ist sehr griffig mit spürbarem, aber doch eleganten Holztannin. Trotzdem zeigt er auch hier seine klare und wunderbar fruchtbetonte Seite.
Boden: sandig-lehmig, alkalischer pH-Wert
Lage: Süden, Südosten - 250m über dem Meeresspiegel
Anbaudichte: 5.000 Rebstöcke pro ha
Weinlese: manuell Mitte Oktober
Weinbereitung: alkoholische Gärung und Mazeration auf der Haut für 25-30 Tage, malolaktische Gärung
Reifung: 24 Monate in Fässern mit 2-3 Durchgängen, 12 Monate in der Flasche
pro 100g

Brennwertkcal / kj
Fett g
davon gesättigte Fettsäuren     g
Kohlenhydrate g
davon Zucker g
Ballaststoffe g
Eiweiss g
Salz g

Val del prete", ein Name mit antiken Ursprüngen. Die Geschichte besagt, dass um 1850 der Abt Felice de Grèsy, der ins Exil gezwungen wurde, in den Mauern des Gehöfts wohnte.

Die frühesten Aufzeichnungen stammen jedoch aus der Zeit vor hundert Jahren, als das Gehöft im Besitz der Gräfin von Cornegliano Adelaide Cristina Perez Binelli war, der Frau von Paolo Giuseppe Giza Asinari de Grèsy.

Seitdem wurde das Weingut vererbt, bis es 1977 von Bartolomeo Roagna aus Priocca d'Alba, damals Teilpächter der Familie de Grèsy, erworben wurde. Obwohl es zu dieser Zeit ein Phänomen der Abwanderung und der Landflucht gab, beschloss Bartolomeo, zusammen mit seiner Frau Carolina und seinen Kindern, im Glauben an das Potenzial dieser Ländereien, seine ersten Barbera- und Nebbiolo-Reben im Amphitheater vor dem Gehöft zu pflanzen und die Produktion auf den Verkauf von Trauben und Fasswein zu konzentrieren. Den Rest des Landes widmete er dem Pfirsichanbau und das flache Land dem Ackerbau, von dem er die Kälber im Stall des Hofes ernährte.

Fleiß, Hingabe und Intuition halfen ihm dabei und ermöglichten es ihm im Laufe der Jahre, den Besitz zu erweitern und weitere Nachbargrundstücke zu kaufen, um sie als Weinberge zu nutzen. So pflanzte er mit Hilfe seiner Söhne die Rebsorte Arneis an, eine autochthone Rebsorte des Roero, die seit kurzem wieder im Rampenlicht steht.

Erst 1995 übernahm sein Sohn Mario mit Unterstützung seiner Frau Maria Carla die Leitung des Unternehmens und beschloss, den Obstanbau und die Viehzucht aufzugeben und sich ausschließlich dem Weinbau und der Herstellung von Qualitätsweinen zu widmen. Bald darauf entschieden sie sich, den Weg des natürlichen Anbaus zu gehen und die gesamte Weinproduktion in Flaschen abzufüllen. Seit 2013 sind die derzeit 10 Hektar Weinberge, auf denen Arneis, Barbera und Nebbiolo angebaut werden, biologisch zertifiziert.

Die Zeit vergeht wie im Flug, und 2010 tritt sein Sohn Giovanni in das Familienunternehmen ein und bringt frischen Wind in den Produktionsprozess.

zum Produzenten

Weitere Artikel von Cascina Val del Prete ansehen

BIO
Roero Vigna di Lino
Roero Vigna di Lino
Leuchtendes Rubin mit Granat. Intensive und einladende Nase, duftet nach Granatapfel und Safran, im Hintergrund feine Kirsche. Salzig am Gaumen, baut sich in feinen Schichten auf, griffiges, zupackendes Tannin, schöne Tiefe.
Jahrgang : 2017
CHF 29.50