Exklusives Grappa-Angebot
Gratis-Lieferung ab CHF 149
Lieferung per Planzer Paket

Valmaggiore

CHF 34.50

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: VRLSA00003
Produzent: Luciano Sandrone
Alkohol: 13.5 %
Denominazione: DOC
Jahrgang: 2020
Serviertemperatur: 16-18° C
Trinkreife: bereit + 5-8 Jahre
Region: Piemont
Traubensorten: Nebbiolo
Anzahl Rebsorten: Reinsortig
Flaschengrösse: 75 cl

Der Nebbiolo d'Alba Valmaggiore 2016 ist ein edler Wein. Dies wird durch seine natürliche Eleganz und die Komplexität seiner Eigenschaften unterstrichen.

Er verleiht dem Auge eine rubinrote Farbe, welche die ersten Granatreflexionen zeigt. Es ist ein kostbares Rot, ohne nachzugeben.

Der Duft ist reichhaltig und komplex. Die duftenden Aromen erinnern an die pflanzlichen Noten von Iris und aromatischen Kräutern, dann an die fruchtigen Noten von Walderdbeeren, Granatapfel und Himbeeren mit ihren Süßigkeiten. Es folgen die hochentwickeltsten fruchtigen Düfte, rote Fruchtmarmelade und getrocknete Aprikose sowie würzige Noten, vor allem Zimt und Vanille. Schließlich vervollständigen die ätherischen Düfte den stolzen Reichtum des Weins.

Der Geschmack ist warm, trocken, elegant und mit einem langen aromatischen Nachhall. Alkoholische Struktur und Säure suchen erfolgreich nach Harmonie in einer kostbaren Finesse der Charaktere.

Die Zeit wird ihn zur Vollkommenheit begleiten.

Erster Jahrgang: 1994
Weinberg in der Gemeinde Vezza d'Alba: Valmaggiore

Weinbereitung: Spontane Gärung. Mazeration und alkoholische Gärung in offenen Stahlbehältern. Malolaktische Gärung und Ausbau in 500-Liter-Fässern aus französischer Eiche.
Flaschenreifung: mindestens 9 Monate

pro 100g

Brennwertkcal / kj
Fett g
davon gesättigte Fettsäuren     g
Kohlenhydrate g
davon Zucker g
Ballaststoffe g
Eiweiss g
Salz g

Luciano Sandrone gehört zu den ganz Grossen im Piemont. Die Erfolgsgeschichte begann 1977, als Luciano eine Parzelle in der Lage Cannubi Boschis erwerben konnte. Ein Jahr später beschlossen er und seine Frau Mariuccia sich voll und ganz dem Weinbau zu widmen. Die ersten Weine entstanden mangels vorhandener Strukturen in der heimischen Garage. Der erste grosse Erfolg stellte sich 1981 ein, als er praktisch die gesamte Produktion von 1‘500 Flaschen Barolo 1978 an einen Zwischenhändler für den Export in die USA verkaufen konnte. Luciano war einer der „Barolo-Boys“, die Anfang der 90iger Jahre in den USA mit ihren neuen, moderneren und etwas zugänglicheren Baroli für Furore sorgten. Die hohen Bewertungen von Kritikern, allen voran Robert Parker, liessen nicht lange auf sich warten und machten ihn und seine Kollegen zu Popstars des Weins. In den 90iger Jahren verstärken Bruder Luca und Tochter Barbara das Team und seit kurzem sind auch Lucianos Enkel Alessia und Stefano involviert. Mit der Fertigstellung der neuen Kellerei mit Blick auf die Lage Cannubi Boschis können nun alle Arbeitsabläufe optimal nach den Vorstellungen der Familie Sandrone durchgeführt werden. Die neue Struktur bietet auch den Platz für ein Projekt, das man schon lange realisieren wollte. Jeweils etwa 10% der Produktion des Nebbiolo Valmaggiore sowie der beiden Baroli Le Vigne und Cannubi Boschis (neu Aleste) werden als Reserve unter optimalen Lagerbedingungen im Keller zurückbehalten. Nach 6 Jahren für den Valmaggiore und nach 10 Jahren für die beiden Baroli werden die Flaschen dann perfekt gereift für die Weinliebhaber in aller Welt freigegeben.

zum Produzenten

Weitere Artikel von Luciano Sandrone ansehen

Dolcetto d'Alba
Dolcetto d'Alba
Auf den höchsten Hügeln im Barolo-Gebiet wird in elf Lagen Dolcetto angebaut: es sind die sogenannten „Weißen Böden“ mit einem hohen Kalkanteil. 
Jahrgang : 2022
CHF 16.50 
Barbera d'Alba
Barbera d'Alba
Ausgehend von den Hügeln des Monferrato, erreichte die Barbera-Rebe in der zweiten Hälfte des neunzehnten Jahrhunderts auch das Land, welches der Rebe im Roero und dann in der Langa gewidmet ist. Auf diesen Hügeln, die oft in Konkurrenz zu Nebbiolo stehen, hat sie die für sich am besten geeigneten Räume ausgewählt, in denen mergelige und kompakte Böden vorherrschen und in denen die Pflanzen länger von den Sonnenstrahlen profitieren können. Aus dieser besonderen Symbiose entstand der Barbera d'Alba, fruchtig und herzhaft, ein weiterer Protagonist der piemontesischen Weinberge und Kellereien.
Jahrgang : 2021
CHF 28.50 
Le Vigne, Barolo
Le Vigne, Barolo
Der Barolo Le Vigne ist Sandrones Referenz an die alte Tradition, Barolo zu produzieren. Früher wurden keine Einzellagen abgefüllt, sondern die Trauben für den Barolo kamen aus verschiedenen Lagen, oft auch aus verschiedenen Gemeinden. Der Mix aus unterschiedlichen Böden, Mikroklimatas, Ausrichtungen und Meereshöhen ergab Weine, welche das gesamte Anbaugebiet wiederspiegeln sollten. Die Parzellen für den Le Vigne stehen in Serralunga d’Alba (Cru Baudana), Castiglione Faletto (Cru Villero), Barolo (Cru Vignane) und Novello (Cru Merli). Die Trauben aus den verschiedenen Parzellen werden separat vinifiziert und ausgebaut, der definitive Blend wird erst später gemacht. Erst nachdem die einzelnen Weine abschliessend beurteilt werden können, wird beschlossen, welche Partien den Le Vigne ergeben werden.
Jahrgang : 2019
CHF 115.00